Zurück

Schalthaus der Abteilung N bei Storkow

 

Zugangsbereich

Druckluft-Aufbereiter Typ DTRA 6/10 vom VEB Pneumatik Wurzen

 

Typ : Schaltstelle
Bunkertypen : SH-3
Etagen : 1
Zustand : gut
Kabel : ?

 

Bei Storkow befindet sich ein kleiner Fernmeldebunker. Das Bauwerk vom Typ SH-3 wurde im Rahmen der Errichtung eines
Mehrzweckobjektes des MfS errichtet und diente zur Verteilung von Anschlüssen aus dem Netz "geheime Regierungsverbindungen" in das
MZO1,2. Errichtet wurde der kleine Bunker vom MfS- eigenen VEB SHB2, für den Betrieb war die Abteilung Nachrichten des MfS zuständig.
Nach dessen Auflösung wurde das Netz an das MdI übergeben, welches dieses kurzzeitig weiter betrieb1.

 

Es handelt sich um einen monolithischen Bunker mit insgesamt 5 Räumen, wobei 3 Räume ausschließlich für FM- Rangierverteiler bestimmt
waren, 1 Raum war für die Kabel-Druckluftüberwachung bestimmt und der zentrale Raum beherbergte die elektrotechnischen Anlagen
(Hauptverteiler, USV). Am Zugangstunnel schließt sich noch ein kleiner Raum für die Lufterhitzung der Zuluft an, eine kuriose Kontruktion,
zwischen den Lüftungskanälen wurden elektrische Heizkörper gestellt, um Wärme im Bauwerk zu verteilen.

 

Der Zustand der Anlage kann als sehr gut bezeichnet werden, die Technik ist weitgehend vorhanden, nur die Rangierverteiler sind leer. Das
Bauwerk ist trocken und sauber, man hat das Gefühl, das Licht würde wieder angehen, sobald man die NH-Sicherungen im SNV Verteiler
einsetzt und die merkwürdige EUK- Konstruktion entfernt.

 

1 www.nachrichtenbetriebsamt.de
2 BStU MfS VRD 11146

 

Stand: 10/2016

 

 

Auswahl der Medien:

 

Direktlink zur Bildergalerie : Schalthaus der Abteilung N bei Storkow

 

 

 

Creative Commons Lizenzvertrag

2008 - 2017. Bitte das Urheberrecht beachten.