Zurück

Familienbunker (HA PS) der Waldsiedlung Wandlitz

 

verschlossener Zugang

Notlüfter mit Handkurbel

 

Typ : Bauwerk zur geschützten Personenunterbringung
Bunkertypen : 1/15 V2c
Etagen : 1
Zustand : schlecht

 

Neben dem Stabsbunker der HA PS existiert im Aussenring der Waldsiedlung Wandlitz ein weiteres Schutzbauwerk, der Tarnname dessen: "Obst- und Gemüsekeller" beziehungsweise "OGK". Dieses diente zur Unterbringung der Familienangehörigen der Mitglieder des Politbüros im Ernstfall. Für den Betrieb, Wartung und Instandhaltung war die Hauptabteilung Personenschutz des Ministeriums für Staatssicherheit zuständig.
Errichtet wurde hier ein Bunker des Typs 1/15 V2c, der Grundriss der Anlage stimmt exakt mit dem Grundprojekt dieser Variante des MfS Typenbaus überein.
Geringfügige Abweichungen gab es nur bei der technischen Einrichtung, die NEA Steuerungen lagen nicht wie sonst im Vorraum des NEA Stollens, sondern im jeweils ersten Raumstollen des "sauberen" Bereiches im Bunker, ebenso wie die ELT Verteilung, auch die Filterventilationsanlage war geringfügig modifiziert errichtet worden.

Die Anlage ist heute vollständig verschlossen und als Fledermausquartier hergerichtet, das gesamte Bauwerk wurde übererdet, lediglich ein paar Einflugschlitze für Fledermäuse wurden offen gelassen. Das Bauwerk ist bis auf ein paar Reste der Technik völlig leergeräumt und steht mehr oder weniger unter Wasser. Eine Besichtigung lohnt daher kaum noch.

Quellen:

- Bergner, Paul: Die Waldsiedlung, 5. Auflage

 

 

Auswahl der Medien:

 

Direktlink zur Bildergalerie : Familienbunker in der Waldsiedlung Wandlitz

 

 

 

Creative Commons Lizenzvertrag

2008 - 2017. Bitte das Urheberrecht beachten.