Zurück

Objekt 7011 bei Biesenthal

 

Die Objektzufahrt

verschweißter FB-75

 

Bunkertypen : FB-75, MB/BS
Etagen : 1
Zustand : Rückbau / schlecht

 

Nahe einem kleinen Örtchen bei Biesenthal befand sich das Objekt 7011, die abgesetzte Sendestelle der Führungsstelle des Ministerium des Inneren.
Der Aufbau des Objektes weist Ähnlichkeiten mit dem Objekt 17/5021, der Reserve-Sendestelle der Ausweichführungsstelle des NVR, auf.

Eine HSA zur Objektsicherung war scheinbar nicht vorhanden.
Im Gelände verstreut findet man mindestens 10 FB-75, wovon bei einem die Erdüberschüttung teilweise fehlt.
Weiter findet man einen monolithischen Typenbau der Serie MB/BS als Objektführungsbunker. Das Bauwerk hat in etwa die Abmaße eines MB-3. Als Besonderheit wurde hier allerdings der Technikbaustein mit NEA Raum, Montageschacht und Luftfilteranlage seitlich angesetzt, so dass der Bunker eine L-Form besitzt. Eine Schleuse war ebenfalls vorhanden, hier jedoch ohne Bypass.

Insgesamt ist das gesamte Objekt nicht mehr wirklich sehenswert, alle FB-75 sind zugeschoben beziehungsweise verschweißt, der MB/BS ist zum Fledermausquartier umfunktioniert, ausgebrannt und die Zwischenwände von Idioten zerstört worden, er ist nur durch seine einzigartige Bauweise interessant.

 

Schleuse des Objektführungsbunker

Leere FM-Gestelle

 

 

Auswahl der Medien:

 

Direktlink zur Bildergalerie : Objekt 7011 bei Biesenthal