Zurück

Fla-Raketenabteilung 4121 (FRA 4121) bei Markgrafpieske

 

FB-3 als Fledermaushangar

FB-75 Rohbauten

 

Bunkertypen : FB-3, FB-75, Monolith
Etagen : -
Zustand : gut / zurückgebaut

 

In unmittelbarer Nähe des ZGS-14 der Luftstreitkräfte der DDR befand sich die Fla-Raktenabteilung 4121.
Zum Einsatz kam die S-75 Dwina Luftabwehrrakete (Natocode: SA-2 Guideline).

Der Aufbau gleicht allen anderen S-75 Stellungen der LSK/LV. Die U-Zone (A-Objekt) ist durch die Nutzung durch Unternehmen weitestgehend gut erhalten. Man findet dort das Übliche vor, Heizhaus, MHO, Kino, Kasernengebäude.
Das C-Objekt (Technikzone) ist größtenteils zurückgebaut, einzig ein zum Fledermausquartier umgerüsteter FB-3 lässt sich noch vorfinden, ausserdem, sehr interessant, 3 recht lange FB-75 Rohbauten, deren (geplante) Funktion sich uns nicht erschloss.

Die Feuerstellung (B-Objekt) wurde schon vor einiger Zeit zurückgebaut, man findet lediglich Reste der HSA, einige Schützengräben und einen unterirdischen, monolithischen Raum vor, dessen Zugehörigkeit und Funktion heute nicht mehr zu erkennen ist.


 

Bildergalerie:

 

Direktlink zur Bildergalerie : Fla-Raketenabteilung 4121 bei Markgraf-Pieske