Zurück

Die Alte Stellung der Funktechnischen Kompanie 413 (FuTK-413) bei Dahme/Mark

 

geschützte Fahrzeugstellung

FB-3/F im Stellungsbereich

 

Typ : Radarstellung
Bunkertypen : FB-3, Monolith
Etagen : 1
Zustand : zurückgebaut

 

Am Ortsrand der Stadt Dahme/Mark befand sich die alte Stellung der FuTK-413, zugehörig dem FuTB 41.
Als Radarstellung wurde das Objekt Dahme nur bis 1984 genutzt1, durch die Umstrukturierung im Zuge des Umzuges vom Jagdgeschwader 1
von Cottbus nach Holzdorf und der Fertigstellung des neuen gemeinsamen Gefechtsstandes JG-1/FuTB-41 (gGS 1/41 Schönewalde)
im Jahr 1983 wurde die FuTK-413 nach Lehesten (FuTK-515 bei Saalfeld) verlegt. Die FuTK-414 Taubendorf wurde zur FuTK-413 um
bezeichnet. Die Liegenschaft diente danach bis zur Wiedervereinigung 1990 als Übungsobjekt für die Rückwärtigen Dienste, als
Richtfunk-Relaisstelle und als Wechselgefechtstand für das FuTB-41.
Das Objekt weist die übliche Form einer frühen FuTK auf, im vorderen Bereich waren Fahrzeuggaragen, der Gefechtsstand als oberirdisches
Bauwerk und eine Kantine zu finden. Dahinter dann der Stellungsbereich, mehrere Hügel für die Radargeräte, teilweise mit geschützten
Fahrzeugstellungen darunter. Im Objekt verteilt waren 3 Stück Fertigteilbunker des Typs FB-3/F und weitere gedeckte Fahrzeugstellungen
zu finden.
Nach 1990 wurde ein kleiner Teil im vorderen Bereich des Geländes von der Bundeswehr als Richtfunkstelle weitergenutzt und 2012 an ein
Mobilfunkunternehmen verkauft. Der Unterkunfts- und Stellungsbereich wurde bis 2013 landwirtschaftlich genutzt, im Frühjahr 2013 erfolgte
der Abriss der Liegenschaft.

 

Quellen:

1 http://www.nva-futt.de/


 

Bildergalerie:

 

Direktlink zur Bildergalerie : FuTK-413 (alt) bei Dahme (Mark)

 

 

 

Creative Commons Lizenzvertrag

2008 - 2017. Bitte das Urheberrecht beachten.