Zurück

Die rückwärtige Führungsstelle der 1.LVD (RFS-31) bei Leuthen

 

einer der Zugänge zum Komplex

LTA und Filteranlage

 

Bunkertypen : FB-3, Monolith
Etagen : 1
Zustand : schlecht

 

Bei Leuthen, unweit des Gefechtstandes der 1. Luftverteidigungsdivision (GS-31) befand sich die Führungsstelle der rückwärtigen Dienste der 1. LVD. Es handelt sich dabei um einen monolithischen Bunker, an dem ein kleines Tunnelsystem mit insgesamt 6 angebundenen Mannschaftsbunker Typ FB-3 anschließt, wovon ein etwas gekürzt ausgeführter FB-3 bestehend aus nur 4 Segmenten, die NEA aufnahm. Die Schutzklasse dürfte allenfalls E betragen haben, trotz der recht starken Wandungen des monolithischen Bauteils. In diesem befand sich eine Filterventilationsanlage, die Arbeitsräume, sanitäre Anlagen und die Fernmeldetechnik. Das Objekt wurde scheinbar schon vor einiger Zeit zurück gebaut und erst später wieder von interessierten oder Schrottdieben geöffnet, die insgesamt 3 Zugänge zum Komplex sind bis auf einen verschlossen und zugeschoben. Auf dem Gelände der Führungsstelle sind noch weitere, verschüttete Bunker, vermutlich ebenfalls größtenteils FB-3, zu finden. Ein kleiner sternförmiger Komplex bestehend aus 3 Stück FB-3 ist ebenfalls wieder geöffnet worden und somit begehbar.

 

Bildergalerie:

 

Direktlink zur Bildergalerie : Rückwärtige Führungsstelle der rückwärtigen Dienste der 1.LVD bei Leuthen