Zurück

Objekt Üdersee, Schutzbauwerk des ZK der SED

 

Der Zugang zum Verbindungsgang

Der Verbindungsgang zwischen beiden Bunkerhälften

 

Bunkertypen : Monolith
Etagen : 1
Zustand : gut
Zugang : Privatbesitz, Termine über www.hidden-places.net

 

Bei Finowfurt befindet sich das Naturfreundehaus Üdersee, zur Zeit der DDR residierten hier Mitglieder des Zentralkomitee der SED. Zu deren Schutz wurde auf dem Objekt unter 2 baugleichen Ferienhäusern ein kleiner Bunker, oder besser gesagt, geschützter Keller, errichtet.

Das Bauwerk wurde monolithisch errichtet und besitzt Wandstärken von gerade einmal 35 cm, die beiden Ferienhäuser dürften als Zerschellschicht gedient haben. Zugänglich war das Schutzbauwerk sowohl von innerhalb der beiden Ferienhäuser über eine enge Treppe als auch von ausserhalb, rückseitig befindet sich ein Zugang, der in den Verbindungsgang zwischen den beiden geschützten Kellern führt. Eine Schleuse war ebenso wenig vorhanden wie auch viele andere sonst übliche Technik in Bunkeranlagen, wie USV, umfangreiche Klimatisierung oder ein Dispatcherraum. Ein 10m langer Notausgang oder besser gesagt, Nottunnel führte zentral aus der Trümmerzone des Bauwerks. Eine kleine LTA mit Filtern in der Zuluft war vorhanden, ebenso ein Fernmeldebereich. Die NEA war extern in einer geschützten Garage untergebracht, unter dem Hotelgebäude befindet sich ausserdem noch ein weiterer geschützter Keller.
Das Bauwerk dürfte für nicht viel mehr als ein Placebo gedient haben, immerhin war es sehr gut getarnt, selbst wenn man vor den Tarngebäuden steht, vermutet man darunter nicht sofort ein Schutzbauwerk. Laut eines Forscherkollegen handelt es sich bei dem Bauwerk um ein Wiederverwendungsprojekt, ihm sind mindestens zwei weitere Schutzbauwerke dieser Bauart bekannt.

Heute dient das gesamte Objekt zur Erholung und wird hauptsächlich gastronomisch beziehungsweise als Hotel und Veranstaltungsobjekt genutzt. Die nähere Umgebung lädt durchaus zum längeren Verweilen ein. Nähere Informationen unter www.nfh-uedersee.de.

Wir bedanken uns bei Martin K. von Hidden Places und dem Besitzer des Naturfreundehauses für die Möglichkeit der Besichtigung.

 

 

Auswahl der Medien:

 

Direktlink zur Bildergalerie : Üdersee ZK der SED